Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
 Allgemeines/Smalltalk
Seiten 1 | 2
Kerstin ( Gast )
Beiträge:

05.12.2001 00:36
#16 Re: Gewerkschaft für/gegen Antworten
Hallo Sera, ersteinmal herzlich willkommen bei uns hier.
In der Buh-Ecke stehst Du mit Deiner Äußerung sicherlich nicht und fragen ist immer erlaubt :-))

Es kommt einfach mit den ADRK'lern keine Einigkeit mehr zustande, das ist alles. Wenn Du ein bischen bei Rottweiler.de gelesen hast, vor allem die Postings, die gelöscht wurden, hast Du gesehen, daß vor allem Mattie und sein Verein angegriffen wurden. Es scheint irgendwie für die ADRK'ler nicht möglich zu sein, die Dissidenz zu akzeptieren. Sehr schade, wenn Du mich fragst, denn ich habe auch andere Erfahrungen machen dürfen. Mit Vera zum Beispiel, habe ich mich mal sehr gut verstanden. Da gab es Verständnis auf beiden Seiten, das ist jetzt leider auch vorbei...naja


Die einen kennen mich, die anderen können mich!
rottikind@rottweilerclub.de

SLash ( Gast )
Beiträge:

05.12.2001 11:53
#17 Re: Gewerkschaft für/gegen Antworten
Richtig Dino, es kommt nichts dabei raus!
Zeige deine Toleranz, dann wirds schon gehen...

Zum VDH kannst du hier auf der Page einiges lesen.

Ich persönlich habe mit einigen vom ADRK die Erfahrung gemacht, dass Sie so sehr von ihrem Verein und ihren Hunden überzeugt sind, anderen Rottweiler-Vereinen keine Chance einräumen bzw. nur böse Kritik oder Anfeindungen kommen.
Dabei berufen Sie sich oft auf das Argument, "na warum seid ihr nicht beim VDH ?"
Wer sich mit der "Rottweiler-Union" beschäftigt hat, wird bei diesem Argument schlecht werden. Dieser Verein (die meisten ausgetreten aus dem ADRK) hatte schärfere Zuchtbestimmungen u.a. als der ADRK. Dieser Verein gab es nach nunmehr 5 Jahren und 500.000DM Kosten auf, noch weiter gegen die Aufnahme beim VDH zu klagen. Der Verein hat sich aufgelöst.


______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Der Hund mit seinem feineren Geruchsorgan kann Dinge riechen, von denen der Mensch nur träumen kann.

Mattie ( Gast )
Beiträge:

05.12.2001 18:57
#18 Re: Gewerkschaft für/gegen Antworten
Hallo Dino,
weißt du...
ich arbeite im Rettungshundewesen mit meinem Rottweiler.
Dieser hat IHU-Papiere. Also wird er von den meisten ADRKlern eh nicht anerkannt - eher als Mischling bezeichnet - wie ja auch bei Rott...de zu lesen ist.
Gerade im Rettungshundewesen haben wir es immer schwerer. Die meisten ausbildungsbereiten Halter mit Rottweilern, Pitbulls, Staffs und Co. - die sehr wohl gute Rettungshunde abgeben können werden immer mehr von Staffeln abgewiesen - und warum? Wegen des Images der Hunde und aus Angst, dass die Staffeln keine Spendengelder mehr bekommen ... naja soweit mein Erkenntnisstand. - Offiziell sind die Hunde natürlich vollkommen ungeeignet bzw. von "oben" gibt es keine Order....
So und jetzt versuche ich dagegen zu kämpfen.
-Da kommt aus der einen Ecke: "Wir müssen alle zusammen kämpfen und nicht jeder auf seinem Gebiet" - was tun? Nur gegen die Verordnungen vorgehen? Unlösbar dabei mein Problem!
-Aus der Anderen Ecke: "Gute Sache...." - Aber helfen tut niemand! - Anforderung von Material über Rottweiler im Rettungswesen - z.B. Bilder, Anzahl der im ADRK gehaltenen Rottweiler die eine Ausbildung zum RH haben....... keine Reaktion - keine Hilfe
- Dann gibts aber auch noch ADRK-Mitglieder die helfen. Leider werden diese aber vom Verein selbst schon nicht beachtet bzw. hinter deren Rücken wird nur gelästert und Gerüchte verbreitet.
Wenn man soetwas dann mitbekommt ist das auch nicht toll.
Außerdem wird es nicht gern gesehen dass ADRK-Mitglieder mit der "Dissidenz" zusammenarbeiten....

Das Grundproblem liegt in diesem Zusammenhang m.E. darin dass der Rottweiler gerade als Rettungshund seinen wahrhaft gutmütigen Charakter beweisen und somit sehr viel für das Image der Rasse tun kann. Hier muß angesetzt werden und müssen Aktionen der Vereine beginnen. Leider aber ist das noch nicht bis zum ADRK durchgedrungen da dieser Verein bzw. die meisten Mitglieder den Rottweiler lieber auf Schauen oder im Schutzdienst präsentieren! Und genau das ist der Knackpunkt.

Dann äußert man - wohlgemerkt als Privatperson die ich in jedem Forum bin - eine kritische Bemerkung - nicht mal über den ADRK - und wird sofort, sowohl persönlich als auch aufgrund seiner Vereinszugehörigkeit, scharf attackiert. Und gerade hier zeigt sich der wahre Charakter vieler Mitglieder des ADRK.
Von mir wurde sogar z.B. ein völlig harmloses Posting in dem ich mitteilte dass mein Rotti auf einem SV-Platz (gerichtet von einem VDH-Richter) seine BH bestanden hat gelöscht während immernoch Beleidigungen von div. Personen im Rottw...de - Forum stehen. Leider gilt dort eben nur noch die meinung div. Personen...



ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

Seiten 1 | 2
An Hedi »»
 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz