Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.222 mal aufgerufen
 Urteile
SLash ( Gast )
Beiträge:

18.09.2001 13:40
Therapiehund Antworten
Hallo, hat jemand Kenntnisse darüber was man machen kann, wenn die Hausverwaltung bzw. der Vermieter gegen eine Hundehaltung ist, aber dem Mieter für die Therapie einen Hund verschrieben wurde. Gibt es eventl. Urteile ?
Der Mieter ist psychisch krank und Selbstmordgefährdet.
Danke schon mal...
______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Ich bin ein Teil all dessen, was mir widerfährt.

Ursel ( Gast )
Beiträge:

18.09.2001 18:36
Re: Therapiehund Antworten
Es gibt da noch einen Vermieterverbund an dem man sich wenden kann.

Einen Hund in der Wohnung zu verbieten, zeugt von Tierhaß.
Das Rezpt vom Arzt müßte für meine Begriffe ausreichen. Denn man kann ja kaum verlangen, dass wegen eines Hundes jemand umziehen muß.


Gruß Ursel

http://www.ursulas-welt.de.vu/

Heike Harms ( Gast )
Beiträge:

18.09.2001 19:12
#3 Re: Therapiehund Antworten
Hallo Ursel,
gehe mal auf die Seite http://www.rottweiler.de/index2.htm, ich habe dort dazu gepostet.
Und wenn Du da bist, den Beitrag
"Geheimes" ADRK-Forum/Eintrag von Shlash - Monika 18.9.2001 11:31 (0)
solltest Du Dir auch ansehen!
Viele Grüße, Heike

SLash ( Gast )
Beiträge:

18.09.2001 21:18
#4 Re: Therapiehund Antworten
Ich habe mittlerweile ein Urteil gefunden. Allerdings geht es dort um einen Blindenhund.
Zum Beitrag von Monika bei Rottweiler.de

Ich schrieb Monika, wie auch den "Betroffenen" eine eMail, aber nur Monika war in der Lage zu antworten, und erklärte mir die Situation genau.
______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Ich bin ein Teil all dessen, was mir widerfährt.

Ursel ( Gast )
Beiträge:

18.09.2001 23:38
#5 Re: Therapiehund Antworten
Ich hoffe hier kehrt wieder FRIEDE ein. Das sollte bei vernünftigen Menschen, die sich für eine gemeinsame gute Sache, nämlich für die Rottis, einsetzen, einfach möglich sein.


Gruß Ursel

http://www.ursulas-welt.de.vu/

SLash ( Gast )
Beiträge:

19.09.2001 00:01
#6 Re: Therapiehund Antworten
Mieter dürfen in ihrer Wohnung Haustiere halten, sofern diese die übrigen Hausbewohner nicht erheblich belästigen und im Mietvertrag nichts anderes vereinbahrt wurde. Gegen Kleintiere, etwa Kanarienvögel oder Zierfische, kann ein Vermieter in keinem Fall etwas einwenden. Verschiedene Gerichte erklärten Klauseln für unwirksam, die zwischen kleinen und größeren Haustieren unterscheiden. Der Bundesgerichtshof (VIII ZR 10/92) wies den Passus "Das Halten von Haustieren ist unzulässig" zurück. Ebenso beurteilte das Amtsgericht Köln (213 C 369/96) die Klausel "Tierhaltung bedarf grundsätzlich der Genehmigung des Vermieters" als unwirksam.
--------
Es bleibt eine freie Entscheidung des Vermieters, ob er die Haltung eines Hundes gestatten will oder nicht. Dies gilt selbst dann, wenn er in der gleichen Wohnanlage bereits einzelnen Mietparteien die Hundehaltung gestattet hat. Voraussetzung allerdings ist, dass der Mietvertrag eine Klausel enthält, dass eine Tierhaltung der schriftlichen Genehmigung des Vermieters bedarf.
Mit diesem Urteil wies das Landgericht Berlin einen Hundebesitzer ab, der die Einwilligung zur Hundehaltung einklagen wollte. Er wies unter anderem darauf hin, dass im gleichen Haus zwei Haushalte jeweils einen Hund halten durften. Es liege gleichwohl im freien Ermessen des Vermieters, ob er eine Tierhaltung genehmige oder nicht. Nur wenn keine entsprechende Klausel im Mietvertrag verankert gewesen wäre, hätte der Mieter unter Hinweis auf die Hundehaltung seiner Nachbarn die Tierhaltung im Rahmen des "gewöhnlichen Wohnungsgebrauchs" möglicherweise einen Anspruch. Auch die Argumente des Mieters, die Nachbarn hätten keine Einwände gegen das Tier, wies das Gericht zurück.

Landgericht Berlin, 67 S 143/98

-------------------
Alles klar ?!
______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Ich bin ein Teil all dessen, was mir widerfährt.

Heike Harms ( Gast )
Beiträge:

19.09.2001 16:44
#7 Re: Therapiehund Antworten
Es gibt Urteile, die aussagen, daß der Vermieter die eventuell erhöhte Abnutzung einer Wohnung durch die Genehmigung der Hundehaltung billigend in Kauf genommen hat. (Kratzspuren auf dem Fußboden)
Kein Vermieter wird bei dieser Rechtslage der Hundehaltung zustimmen, warum soll er für Schäden aufkommen, die der Hund der Mieter verursacht hat??
Dann ist es doch besser, Hundehaltung nicht zuzulassen, logisch, oder????? Würde doch jeder so machen.
Das Urteil steht irgendwo im Fundus bei rottweiler.de

Petra ( Gast )
Beiträge:

20.09.2001 03:22
#8 Re: Therapiehund Antworten
>Kein Vermieter wird bei dieser Rechtslage der Hundehaltung zustimmen, warum soll er für Schäden aufkommen, die der Hund der Mieter verursacht hat??
Dann ist es doch besser, Hundehaltung nicht zuzulassen, logisch, oder????? Würde doch jeder so machen.`>

Kann aber auch durch Kaution abgeklärt werden, oder dass der Hundebesitzer den entstandenen Schaden begleicht!!!!!
Dürfte ja wohl kein Problem sein.
Erfahrungsgemäss machten wir bei Vermietungen unseres Hauses in Spanien bessere Erfahrungen mit Hunden als mit Kindern. (Eltern, fühlt euch dadurch jetzt bitte nicht provoziert, ist nur eine persönliche Erfahrung, die wir machten.)

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz