Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 494 mal aufgerufen
 Schlagzeilen
SLash ( Gast )
Beiträge:

30.12.2001 23:27
Neue Regelung Antworten
Begleithundeprüfung mit Verhaltenstest und Sachkundeprüfung
für den Hundehalter ( BH/VT)

Die nachstehenden Regelungen treten ab 01. Januar 2002 in Kraft und ersetzen die bisher bei den VDH- Vereinen/Verbänden gültige Bestimmungen.

Alle Prüfungen und Wettkämpfe unterliegen in Bezug auf Durchführung und Verhalten der Beteiligten sportlichen Grundsätzen. Die Art der Vorführung und Beurteilung ist nachstehend genauer beschrieben. Die Vorschriften sind für alle Beteiligten bindend und alle Teilnehmer haben die gleichen Leistungsanforderungen zu erfüllen.

Abweichend hierzu gilt, dass bei der BHA /VT die Überprüfung der Schussgleichgültigkeit ersatzlos entfällt, diese Prüfungsart daher auch nur berechtigt, den so geprüften Hund späterhin in der Sparte Agility vorzuführen, zur Vorführung in den Sparten FH, VPG und IPO ist der Nachweis der BH / VT erforderlich.

Abnahmeberechtigt für die BH / VT und die BHA / VT sind ausschließlich VDH- Leistungsrichter, die auf einer Richterliste eines AZG – Mitgliedsvereines stehen. Die BHA / VT darf auch von VDH – Agility – Leistungsrichtern abgenommen werden. Das Prüfungsergebnis ist in dem entsprechenden Leistungsnachweis zu vermerken.

BH – Prüfungen werden nur anerkannt, wenn sie in einem der AZG ( VDH – Fachausschuss VPG / Agility ) angehörenden Verein /Verband abgelegt wurden. Die Veranstaltungen haben Öffentlichkeitscharakter; Ort und Beginn der Prüfung sind den Mitgliedern öffentlich bekannt zu geben, sie sind nur durchzuführen, wenn der ausrichtende VDH – Mitgliedsverband Terminschutz erteilt hat.

Die Mitgliedsvereine sind an diese Rahmenbestimmungen gebunden.

Allgemeine Bestimmungen
Zugelassen sind alle Hundehalter, die den Nachweis erbringen, dass sie die Sachkundeprüfung analog den Regelungen zum VDH – Hundeführerschein in einer termingeschützten Veranstaltung des VDH bereits erfolgreich abgelegt haben, oder die, die den behördlichen Nachweis der Sachkunde vorlegen. Teilnehmer die erstmalig in einer VDH – Begleithundeprüfung starten und den entsprechenden Nachweis der Sachkunde nicht erbringen, haben sich am Tag der Veranstaltung dem amtierenden LR zur schriftlichen Überprüfung ihrer Sachkunde erfolgreich zu stellen, bevor sie mit ihrem Hund im praktischen Teil überprüft werden.

Zugelassen sind Hunde aller Rassen und Größen. Das Zulassungsalter beträgt fünfzehn Monate. Um eine Begleithundeprüfung durchführen zu können, müssen mindestens 4 Hunde in der Prüfung vorgeführt werden. Ist die Begleithundeprüfung mit anderen Sparten kombiniert so haben mindestens 4 Teilnehmer ( Z.B. VPG, BH, RH ) an den Start zu gehen. Die zulässige Teilnehmerzahl an einem Prüfungstag für einen Leistungsrichter ( LR) variiert von 10 bis zu 15 Startern und richtet sich nach der Anzahl der zu prüfenden Abteilungen, die die Anzahl 30 nicht überschreiten darf. (Begleithundeprüfung mit der Abnahme der schriftlichen Sachkundeprüfung zählt als 3 Abteilungen, ohne die theoretische Prüfung sind es 2 Abteilungen).

Mehr dazu: http://members.aol.com/laendtor/Bh.htm


______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Der Hund mit seinem feineren Geruchsorgan kann Dinge riechen, von denen der Mensch nur träumen kann.

Mattie ( Gast )
Beiträge:

31.12.2001 11:32
Re: Neue Regelung Antworten
In Antwort auf:
Zugelassen sind alle Hundehalter, die den Nachweis erbringen, dass sie die Sachkundeprüfung analog den Regelungen zum VDH – Hundeführerschein in einer termingeschützten Veranstaltung des VDH bereits erfolgreich abgelegt haben, oder die, die den behördlichen Nachweis der Sachkunde vorlegen


... Kommerz

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

Hedi ( Gast )
Beiträge:

31.12.2001 18:54
#3 Re: Neue Regelung Antworten
"Teilnehmer die erstmalig in einer VDH – Begleithundeprüfung starten und den entsprechenden Nachweis der Sachkunde nicht erbringen, haben sich am Tag der Veranstaltung dem amtierenden LR zur schriftlichen Überprüfung ihrer Sachkunde erfolgreich zu stellen, bevor sie mit ihrem Hund im praktischen Teil überprüft werden."

.....höhere Anforderungen an das Team Hund/Halter

Mattie ( Gast )
Beiträge:

31.12.2001 23:50
#4 Re: Neue Regelung Antworten
... Kommerz

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

Dino ( Gast )
Beiträge:

14.01.2002 13:23
#5 RE:Re: Neue Regelung Antworten
Finde ich nicht mal so schlecht.

Bis dann Sera

Mattie Offline

ROTTIPOWER


Beiträge: 679

14.01.2002 18:34
#6 RE:Re: Neue Regelung Antworten
Wichtiger wäre es aber diese BH gleich als Wesenstest anerkennen zu lassen. Aber dafür muß man extra noch zahlen. Obwohl es fast das gleiche ist.

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesenhttp://www.ROTTIPOWER.de

Renate Offline

RottiJule


Beiträge: 220

14.01.2002 18:46
#7 RE:Re: Neue Regelung Antworten
Genauso sehe ich das auch! Hauptsache doppelte Geldeinnahmen!!


Vergebung, ist die beste Rache!

http://www.sonnenreich.rottipower.de

SLash Offline

..::Dissident::.. ^,^


Beiträge: 782

14.01.2002 19:44
#8 RE:Re: Neue Regelung Antworten
Das ist Marketing...
______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Der Hund mit seinem feineren Geruchsorgan kann Dinge riechen, von denen der Mensch nur träumen kann.

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz