Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 559 mal aufgerufen
 Schlagzeilen
Vera ( Gast )
Beiträge:

10.09.2001 22:42
Pressemitteilung FDP Antworten
Pressemitteilung von Gudrun Kopp, Verbraucherpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion vom 10.09.2001
--------------------------------------------------------------------------------



Ministerin Künast schickt Kollegen Schily vor

Auf eine Einladung zum Fachgespräch über Aggressionsverhalten bei Hunden verwies Verbraucherministerin Künast auf die überraschende Zuständigkeit von Innenminister Schily. Gudrun Kopp, verbraucherpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion reagiert wie folgt:

Berlin: Bundes-Verbraucherministerin Renate Künast lehnte meine Einladung zu einem Fachgespräch über Aggressionsverhalten bei Hunden in der Polizei-Hundeschule nach Stukenbrock/NRW mit dem Hinweis ab, sie sei nicht zuständig. Der Kollege Innenminister Schily solle dieser Einladung folgen. Das ist blamabel - Ministerin Künast drückt sich um eine Konfrontation mit peinlichen Fragen zur Sinnhaftigkeit von Rasselisten, über die bestimmte Hunderassen pauschal als "gefährliche Kampfhunde" definiert werden. Wenn es um Vorgaben zur Zucht und Haltung von Nutztieren geht oder aber um eine neue Tierschutzverordnung, dann ist Künast durchaus zuständig. Die Kampfhunde-Problematik scheint ihr jedoch fremd zu sein. Damit stellt sich die Ober-Verbraucherschützerin ein Armutszeugnis aus.

Ich gebe jedoch nicht auf und habe jetzt Innenminister Schily von der Empfehlung seiner Kollegin wissen lassen und ihn zur Polizeihundeschule eingeladen. Dort sind alle nötigen Vorbereitungen für den hohen Besuch getroffen worden. Der Leiter der Landespolizeischule für Diensthundeführer, Alfred Maciejewski, ist sehr gerne bereit, aus seinem Erfahrungsschatz zu berichten. Der bundesweit anerkannte Hundefachmann begleitete über Jahrzehnte schon Tausende von Hunden in Zucht und Erziehung.

Maciejewski ist außerdem Sprecher des Arbeitskreises für Diensthundeführer aller Verwaltungen des Bundes und der Länder (Zoll, Bundeswehr und Polizei). Ich bin gespannt, ob Schily diese Einladung annimmt. Schließlich gibt es viel nachzuholen an Fachinformationen, denn vor Verabschiedung des entsprechenden Bundesgesetzes hat keinerlei Expertenanhörung stattgefunden.



Es gibt zwar gefährliche Hunde , aber keine gefährlichen Rassen !

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz