Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 657 mal aufgerufen
 Kommentare
SLash ( Gast )
Beiträge:

21.07.2001 11:10
Mein Hund ist eine Bestie Antworten
Deutschland im Jahre 2001 oder "Mein Hund ist eine Bestie"

Ich heiße Michael Wortmann, bin 39 Jahre alt, glücklich verheiratet, habe eine 8-jährige Tochter. Bin nicht vorbestraft und habe sogar keinen einzigen Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg. Jetzt könnte man eigentlich von mir denken, dass ich ein gesetzestreuer, deutscher Vorzeigebürger bin.

Doch weit gefehlt, denn ich bin ein potenzieller Mörder, eine Gefahr für die Menschheit, denn ich habe einen großen Fehler: ich bin Besitzer einer mörderischen, menschenzerfleischenden Killermaschine, mit einer von besonders fähigen Sachverständigen in Gutachten nachgewiesenen Beißkraft von mehr als zwei Tonnen (das ist mehr, als das z. Z. im Rhein herumschwimmende, 9 Meter lange australische Leistenkrokodil aufbringt) und mit mehr als 80 haifischähnlichen, immer geschärft nachwachsenden Zähnen im Maul, eines sogenannten Kampfhundes namens "Tony", 6 Jahre alt, ca. 45-50 cm Widerrist, ca. 40 kg schwer, ein Mischling zwischen Pitbullterrier und Bullterrier.


Seine größten Schwächen:
er klaut gerne die Schnitzel aus der Pfanne
er schnarcht zu laut
er ist einfach zu anhänglich und nimmt im Ehebett zu viel Platz weg.

Seine Stärken:
er ist eine perfekt ausgebildete Killermaschine, besonders gut im totlecken und totschmusen.

Angst hat er nur vor wenigen Dingen und wenn, dann nur vor besonders gefährlichen wie z.B.
zuckenden Regenwürmern
hüpfenden Fröschen
quietschenden Mäusen.

Aber Gott sei Dank haben wir ja eine Bundesregierung und 16 Landesregierungen (Ausnahme: Thüringen), die solche Menschen wie mich und meinesgleichen, ihrer Meinung nach, mit rechtmäßigen Mitteln bekämpft, ja sogar versucht uns auszurotten!

Da gibt es einen Bundeskanzler, der bestimmt als Medienkanzler in die deutsche Geschichte eingehen wird, da er genau das macht, was diese von ihm verlangen und sich nicht oft genug selbstverherrlichen und selbstbelobigen kann. Wahrscheinlich verbringt er mehr Zeit in Talkshows und Unterhaltungssendungen, als im Plenarsaal.

Dann gibt es noch einen Außenminister, der in den 70ern auf Polizisten eingeschlagen hat und zu dessen Bekanntenkreis hochkarätige Terroristen zählten. Mit Sicherheit hätte dieser Mann aufgrund seiner Vergangenheit nie Beamter werden können, Naja, ist er ja auch nicht.

Weiterhin gibt es auch noch einen Verteidigungsminister, der ja bekanntlich nie in der Bundeswehr gedient hat und sich daher bestens in die Truppe hineinversetzen kann. Vielleicht sollte er mal bei einem Kriseneinsatz der Bundeswehr im Ausland in erster Linie mit dem Fahrrad vorneweg fahren. Denn mit dem Fahrradfahren und noch besser, mit dem Runterfallen, kennt er sich ja bestens aus (vielleicht entschuldigen diese Stürze und die davongetragenen körperlichen Schäden auch manche seiner Äußerungen), schließlich schreibt er ja momentan wieder Kolumnen in der Blödzeitung (Bild-Zeitung), über die Tour de France, genauso, wie man es von einem fähigen Verteidigungsminister erwartet.

Dann gibt es noch eine Regierungspartei namens SPD, die anfangs der 80-er Jahre, zu Gründungszeiten der "Grünen", lauthals verkündete, dass niemals eine Zusammenarbeit mit dieser Partei, den Grünen für sie in Frage käme. Wie sich die Zeiten doch ändern können, wenn man machtgeil ist!

Übrigens hat die SPD genauso lautstark verkündet, dass eine Zusammenarbeit mit der PDS für sie nie in Frage kommt. Wie verlogen die SPD ist, sieht man ja z.B. in Berlin (Bürgermeisterwahl). Ich glaube, dass diese Partei sogar ein Bündnis mit dem Teufel persönlich eingehen würde, nur um an der Macht zu bleiben.

Nun könnte ich eigentlich mit den Grünen fortfahren, aber dazu ist mir das Papier zu schade. Von den fähigen Politikern der Grünen möchte ich nur einen nennen, der für die Inkompetenz und Unfähigkeit aller anderen steht: CEM ÖZDEMIR !!!

Kommen wir nun zu den größten Unruhestiftern, Hetzern und Ketzern, die es momentan in Deutschland gibt: die Bild-Zeitung (das Papier dieser Zeitung ist es nicht wert, sich das Hinterteil damit abzuwischen), RTL, SAT1 und Pro7 !

Man könnte jetzt viel schreiben, doch ich möchte nur 3 Punkte aufzählen:

1. In Hamburg wird ein kleiner Junge türkischer Nationalität von zwei so genannten Kampfhunden tot gebissen. Die o. g. Medien fordern: weg mit diesen Bestien! Die Politiker reagieren sofort, indem sie willkürlich zusammengeschusterte Hundeverordnungen erlassen. Ich frage mich, was wäre passiert, wenn es ein deutsches Kind, oder ein älterer Mensch gewesen wäre?

2. Ein paar Wochen später behauptete eine Frau und Mutter aus Sebnitz (Ostdeutschland), das ihr Kind von Neonazis im Freibad ertränkt worden sei. Die o. g. Medien griffen sofort das Thema auf und forderten u. a., der Bundespräsident, der Bundeskanzler und der Ministerpräsident des Bundeslandes müssten der Familie beistehen und sie persönlich besuchen. Und was passierte noch in derselben Woche? Der Bundespräsident sprach schriftlich sein Beileid aus und versprach rasche Aufklärung. Der Bundeskanzler empfing die Familie (natürlich mediengerecht) in Berlin und der Ministerpräsident kam persönlich vorbei, natürlich mit reichlich Medienvertretern im Gepäck und entschuldigte sich im Namen des Volkes für diese abscheuliche Tat. Außerdem waren mindestens 100 Polizeibeamte im Einsatz. Die Leiche des Kindes wurde exhumiert und obduziert. Das Ergebnis: das Kind ist eines natürlichen Herztodes gestorben und lt. gründlich recherchierten Zeugenaussagen ist das Kind nie von irgendjemanden im Freibad belästigt, bedroht, geschweige denn umgebracht worden!

3. Wiederum ein paar Wochen später riefen die o. g. Medien dazu auf, die NPD zu verbieten (ich persönlich stehe politisch weder links noch rechts). Und was passierte nun? Sämtliche Parteien reagierten sofort und versuchen bis zum heutigen Tage eine Gesetzeslücke zu finden, um diese Partei verbieten zu können. Und nicht vergessen: wir leben in einer Demokratie!

ch muss noch erwähnen, dass ich Beschwerdeführer gegen die Hundeverordnung in Rheinland-Pfalz bin und in dieser Funktion bitte ich Euch alle: lasst eure Hunde nicht im Stich. Sie können nichts dafür, dass wir in einem maroden, kaputten Staat leben, in dem sich die Politiker ihr Tun und Handeln von Auflagen und quotengeilen Medien vorschreiben lassen, aus Angst davor, bei diesem blutrünstigen Pack in Ungnade zu fallen.

Helft Euren Hunden, wo es nur geht! Sie werden es Euch danken!

Und vor allem: Zeigt Rückgrat und lasst Euch von keiner Behörde einschüchtern, so lange es noch Rechtsmittel gibt!

Ich persönlich besitze keinen Maulkorb, habe mit Tony keinen Sachkundenachweis abgelegt und Tony wird weder gechipt, noch kastriert. Ich klage momentan beim Amtsgericht gegen den Maulkorb, beim Verwaltungsgericht gegen Chip und Kastration und beim Verfassungsgerichtshof (VGH) Rheinland-Pfalz in Koblenz gegen die Hundeverordnung.

Die Kosten betragen bisher ca. 8.500 DM. Mit 2.500 DM unterstützte mich die Interessengemeinschaft gegen die Hundeverordnung in Rheinland-Pfalz, bei der ich mich auf diesem Wege auch für die moralische Unterstützung bedanken möchte, insbesondere bei Herrn Dipl.-Ing. Bernd Schwab und bei Herrn Dipl.-Ing. Roger Boch.

Trotz des niederschmetternden Urteils aus Berlin, sehe ich der Entscheidung des VGH in Rheinland-Pfalz immer noch optimistisch entgegen. Und falls das Urteil doch wider Erwarten für uns negativ ausfällt, so werde ich für meinen Liebling Tony weiter zum Bundesverfassungsgericht nach Karlsruhe ziehen und wenn es sein muss, bis zum Europäischen Gerichtshof.

Habt Ihr Fragen zum Thema, oder ein Problem, oder wisst nicht mehr weiter, dann könnt Ihr mich telefonisch oder per Fax unter: 02741 / 6582 erreichen und nicht vergessen: wenn wir zusammenhalten, dann sind wir stark !!!

Michael Wortmann



Arroganz ist Ignoranz in Toleranz


© by SLash@rottweilerclub.de
Ich will eure Phantasie

(F)E-MAIL(E) ( Gast )
Beiträge:

21.07.2001 15:37
Re: Mein Hund ist eine Bestie Antworten
moment ma.....80 ZÄHNE???????????... *stutz*

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz