Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.353 mal aufgerufen
 Recht und Ordnung
Rancher Offline

Lernender Welpe


Beiträge: 53

06.03.2002 18:26
Landeshundegesetz für NRW Antworten
Auch auf die Gefahr hin, daß die meisten sich außer für Smalltalk kaum für die rechtliche Situation Ihrer Hunde interessieren: den Landeshundegesetzentwurf von Bärbel Höhn findet man unter www.Maulkorbzwang.de
Der Rottweiler ist natürlich wieder auf der Liste, während z.B. der Dobermann nicht mehr drauf steht. Das ist mal wieder ein Armutszeugnis für den ADRK.

Gruß
Rancher


Elvis - King of Rotti & Roll

Renate Offline

RottiJule


Beiträge: 220

06.03.2002 18:56
#2 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hallo Rancher,

das darf ja wohl nicht wahr sein!
Ich frag mich warum einige uns immer predigen wollen, daß nur der ADRK was tut. Da sieht mans doch wieder, was sie mit den Spenden erreicht haben.
Mal sehen, ob Vera dazu postet, wo sie den ADRK immer so hoch hebt!!!!

Gruß Renate




Auch wenn wir es nicht glauben wollen, unser Inneres spiegelt sich in jeder Minute im Äußeren wieder!

http://www.sonnenreich.rottipower.de

Mattie Offline

ROTTIPOWER


Beiträge: 679

07.03.2002 07:02
#3 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Es lebe der Allgemeine Du.. Reder Klub! Nur Quatschen bringt eben nix. Wenn man sich lieber auf die Eigenschaften der Hunde stützen und diese so der Öffentlickeit präsentieren würde könnte man nach einem allgemein üblichen Schema vorgehen - erst die Massen überzeugen und dann klagen - aber nicht umgekehrt!!!

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de[/url]

Rancher Offline

Lernender Welpe


Beiträge: 53

07.03.2002 16:39
#4 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Erstaunlich ist für mich, daß die zum Teil hypernervösen Dobermänner von der Liste runter sind und Rotti´s nicht.
Ist natürlich auch kein Wunder, wenn man z.B. an die Aktion der Landesgruppe 04?(Berlin/Brandenburg) des ADRK denkt, die ihren Rotti´s, ohne das es notwendig war, freiwillig Maulkörbe mit Rückendeckung des Vorstandes verpaßt hat und das auch noch allen anderen Rottihaltern empfohlen hat. Allerdings bekleckern sich die meisten anderen Rottihalter auch nicht gerade mit Ruhm, wenn es darum geht gegen die Rasselisten vor zu gehen. Man kann es auch hier im Forum ganz deutlich sehen, daß es nur sehr wenige interessiert ob der Rottweiler in Zukunft (mal krass ausgedrückt) ausgerottet wird oder nicht. Man muß mal nur die Zahl der Aufrufe in Recht und Ordnung oder Urteile mit der Galerie oder anderen Temen vergleichen. Ganz ähnlich sieht es leider Gottes auf dem Hundeplatz aus. Man reduziert die das Denken zur Hundeverordnung auf die Überlegung welche Rasse sich denn in Zukunft anstatt Rottweiler anbietet. Vielleicht ein Beauceron, ist dem Rotti ja ähnlich aber nicht auf der Liste. Mali´s, sowieso groß im kommen, mutieren durch solche Überlegeungen noch weiter zum Modehund. Das ist ja auch viel einfacher, als die Hunde einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und stört auch nicht die Vorbereitung auf die nächste Prüfung.

Aber egal, Hauptsache mein Hund ist nur lieb, holt bei der Prüfung viele Punkte und trägt (im Moment) keinen Maulkorb. Ich bin ja anpassungsfähig und so richtig eingeschränkt hat uns die Hundeverordnung doch nur am Anfang. Und wenn mir ein SEK mal die Tür eintritt, weil ich einen Hund halte - mein Gott, Türen kann man ja reparieren und nächstes mal kauf ich mir halt ´ne andere Rasse.
In diesem Sinne - Bäbel Höhn for president - Bei der nächsten Wahl meine Kandidatin

Sorry, aber der kleine sarkastische Anflug mußte mal raus.

Rancher


Elvis - King of Rotti & Roll

Pam Offline

Fussel


Beiträge: 287

07.03.2002 17:03
#5 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hallo Rancher!
Du redest mir aus der Sele!
Auf unserem Hundeplatz haben bereitz drei Leute die Rasse wegen der Listen gewechselt.
Solche Menschen sollten noch nicht einmal einen Regenwurm halten dürfen geschweige denn einen Hund.
Gruß Pam
Rottweiler Vom \"Metzen See\"http://www.Vommetzensee.de.tt

Rancher Offline

Lernender Welpe


Beiträge: 53

07.03.2002 19:52
#6 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hallo Pam,
ich bin auch nicht so Rassebezogen, daß ich immer nur Rottweiler halten müßte. Mein nächster Hund könnte auch einer anderen Rasse angehören. Aberes muß jedem klar sein, daß es irgendwann jede Hunderasse treffen kann. Man versucht hier generell alles was größer als ein Westie oder Yorkshire ist auszurotten.
Liste 1 ist nur der Anfang, Liste 2 zum dran gewöhnen und nach und nach kann man dann in kleinen Schritten immer noch etwas nachlegen. Es sind dann ja nur noch kleine Schritte, warum also aufregen. Die meisten haben sich ja jetzt auch schon mit der Hundeverordnung und den Rasselisten abgefunden.

Gruß
Rancher


Elvis - King of Rotti & Roll

Mattie Offline

ROTTIPOWER


Beiträge: 679

08.03.2002 07:06
#7 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Ich bin ganz eurer Meinung, und es ist doch beschämend wie dumm die Leute sind.
Anstatt das Übel an der Wurzel zu packen werden bestimmte Rassen auf Listen gesetzt nur um der Öffentlichkeit eine Sicherheit vorzutäuschen.
Mich stört es nicht wenn Leute wegen dieser Rassen auf andere umsteigen - das heißt für mich nur dass man versucht vor allem abzuhauen - Vogel-Strauß-Taktik.
Leider muß ich auch sagen dass auch ich anfange zu resignieren, denn das Echo was ich mit meiner HP auch bei Rettungs-Rotti-Haltern habe ist beschämend...
Naja - wenigstens versuch ich meinen Teil beizutragen...

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

Ursel Offline

Begleithund


Beiträge: 225

08.03.2002 13:34
#8 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hallo also ich versteh da echt nicht, warum überhaupt unterschiede bei Hunden gemacht werden. Ist nicht jeder Hund, ganz gleich welcher Rasse, so wie Ihn sein Herrchen/Frauchen erzieht. Demnach dürfte doch ein Rottweiler nicht gefährlicher sein, als meinetwegen ein Schäferhund? Oder denke ich da so verkehrt?


Gruß Ursel

Mattie Offline

ROTTIPOWER


Beiträge: 679

08.03.2002 16:16
#9 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hallo Ursel,
du hast Recht. Es gibt nicht die gefährlichen Rassen. Aber um beim Volk anzukommen - aufgrund der sehr traurigen Zwischenfälle - ist es leichter bestimmte Rassen, die "gefährlich" aussehen oder ein schlechtes Image haben in eine Liste zu pressen. Außerdem gibt es in Deutschland eine große Schäferhundlobby.

Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

CrazyRat Offline

Jungspund

Beiträge: 46

08.03.2002 19:07
#10 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Hey Mattie....ich habe gehört oder i-wo gelesen das der Rottweiler vom Rettunga,- und Polizeidienst ausgeschlossen werden soll,weil er ja mit auf der Liste steht *grml*
Weisst du da genaueres?
Ich bin leider nicht 100 %ig informiert *zugeben muss*

Greetz Rat

Mattie Offline

ROTTIPOWER


Beiträge: 679

08.03.2002 19:47
#11 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Offizielle Stellungsnahmen gibt es leider nicht.
Laut den Verbänden gibt es weder Diskriminierung noch Ausschlüsse. Die Realität sieht anders aus: Ablehnung ausbildungsbereiter Hundeführer die z.B. einen Rotti haben oder minderwertigere Behandlung...
Das Grundübel allerdings liegt in den Staffeln selbst. Man hat Angst Spendengelder zu verlieren und leider ist die DSH-Lobby sehr groß.(meine persönliche Einschätzung). Zum Glück gibts aber noch Staffeln in denen Rotties tätig und oftmals herausragend sind
Aus diesem Grunde ja auch meine HP um einen Widerstand formieren zu können...
Leider ist es aber z.B. im Polizeidienst so dass kaum genügend gebrauchsfähige Rottweiler vorhanden sind und man so ausweichen muß auf andere Rassen.


Provokation ist Konfrontation des Provozierten mit seiner Argumentation
ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de[/url]

Ursel Offline

Begleithund


Beiträge: 225

08.03.2002 22:19
#12 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Lieber Mattie,

ich kriege zu viel. Da wird immer einfach am runden Tisch entschieden und alle Rottweiler ob gefährlich oder gutmütig, über einen Kamm geschorern. *michaufrege*
Die Armen Hunde können sich ja nicht wehren und die Besitzer müssen sich fügen. *argh* das macht mich richtig wütend.


Gruß Ursel

Simone Offline

Howlin\' mad~ Mone

Beiträge: 106

14.03.2002 22:15
#13 RE:Landeshundegesetz für NRW Antworten
Sorry, ist aber echt so, daß die Polizei ihre eigenen Züchter hat, die nur echt aggressive Tiere züchten! Ein Onkel eines Freundes hat solche Rottis für die Polizei gezüchtet und ausgebildet...
Sieben Tage vor den Abgabetermin wurden diese Hunde nicht mehr gefüttert, damit sie total schwach dem neuen Herrn übergeben werden konnten (ohne den Neuen anzufallen!). Dieser freundete sich mit dem armen Tier dann über Futterzufuhr/entzug an. Daher sieht man doch schon, was die Polizei sich unter einem Rottweiler vorstellt. Klar, es gibt natürlich auch andere Hundeführer und liebe Hunde (wenn auch wenige Rottis), ich schere ja nicht alle über einen Kamm...
Wen wundert's dann, wenn solche Züchter auf andere Rassen umsteigen, wenn der Rotti an sich nicht mehr gefragt ist!!!
Genug davon, Dobermänner sind m.E.n. wesentlich schneller aus der Ruhe zu bringen und so weiter und so weiter. Jetzt könnte ich hier noch ewig die Vorteile eines Rottis dem gegenüber aufzählen, aber eigentlich gehört KEINE RASSE auf irgendeine Liste! Außerdem gibt es unter der Nr. 2 der Listenrassen mindestens 5 Rassen (die Hütehunde), die m.E. wesentlich eher einen "Freispruch" verdient hätten als jener!!! Meine Staffordshire-Mix Hündin hat echt liebe und süße Welpen bekommen, meine beiden Rüden sind die Väter, war ein Unfall, wie damals geschildert. Und jetzt darf ich deshalb mit einer Strafe rechnen, NUR WEIL MEIN MÄUSCHEN HALB EIN NR 1 LISTENHUND IST???
Dazu sage ich nur noch: Ich verstehe die Welt nicht mehr! Nun, sogar der Herr vom Ordnungsamt hat mir gesagt, daß man die armen Hunde nicht mehr plötzlich an einen Maulkorb gewöhnen kann, wo meiner sowas 5 Jahre nicht kannte. Sobald wir unser Feld oder den Wald erreichen hat's sich bei mir ausgemaulkorbt! Ich weigere mich einfach meinen Schatzis ihr Leben zu versauen. Na und, kann mich keiner dran hindern! Soviele Mitarbeiter hat die Stadt nicht, um uns einzukreisen... *dreckiglach*
Entschuldigt mich, bin etwas aufgebracht.
O.K., mußte ich mir einfach mal von der Seele schreiben.
Viele liebe Grüße allen Listenverfechtern! Eure Simone


Kein Hund wird bösartig geboren, er lernt nur das, was der Mensch ihm beibringt!

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz