Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 3.089 mal aufgerufen
 Frustecke
Simone Offline

Howlin\' mad~ Mone

Beiträge: 106

08.01.2002 14:07
Nachbarschafts-Mobbing!!! Antworten
Hallo Ihr Lieben,

ein neuer Versuch, hatte eben 'nen ellenlangen Text verfaßt, dann wurde plötzlich meine Verbindung unterbrochen und alles war weg! Nun nochmal in Kurzfassung:
Seit ich Weihnachten 1999 in mein Haus in einer Reihenhaussiedlung zog, bin ich fast allen Nachbarn ein Dorn im Auge, wahrscheinlich weil ich noch keine 60 bin. Also, der Nachbar links neben mir beschwert sich ständig, auch wenn ich nur mal Musik höre. Wenn die Hunde alleine sind, weiß ich von meinen Mietern, schlägt er gegen die Wand, damit die Hunde weiterbellen. Die von gegenüber haben in der Kneipe um die Ecke verbreitet, daß sie jemanden suchen, der sich traut in meinem Garten meine Hunde zu vergiften! Jetzt habe ich schon 'nen eigenen Garten und kann die Hunde trtotzdem nicht alleine rauslassen.
Vor Weihnachten 2001 kam dann eine "Weihnachtsüberraschung" von links nebenan: Die Kripo und das Ordnungsamt kamen zu mir. Der Typ vom Ordnungsamt war super freundlich und kennt sich mit Hunden aus. Züchtete selbst Doggen. Nun kann ich mich mit Fragen auch an ihn wenden.
Die von gegenüber wollen jetzt rechtliche Schritte gegen mich einleiten, obwohl ich weiß, daß meine Hunde nicht durchgehend bellen, wenn sie allein sind. Allein sind sie eh höchstens nur 2 Stunden, wenn ich zum Arzt muß und einkaufen.
So, jetzt haben sie's geschafft, daß ich mich nur noch in meinem Haus/Wohnung wohl fühle, aus Angst vor Giftattacken.
Also, wenn jemand weiß, ob es in der Nähe von Köln/Berg.Gladb./Leverkusen/Gummersbach einen alten Bauernhof mit Grundstück zu mieten/pachten oder auf Rentenbasis gibt, bitte meldet Euch! Es ist echt wichtig für mich!
Wenn Ihr Tipps oder Ratschläge für mich habt, wie ich mich denen gegenüber verhalten soll oder was ich machen kann, bitte gebt bescheid!
Ich freu mich über jede Unterstützung! Liebe Grüße! Eure verzweifelte Simone


Kein Hund wird bösartig geboren, er lernt nur das, was der Mensch ihm beibringt!



Kein Hund wird bösartig geboren, er lernt nur das, was der Mensch ihm beibringt!

Simone Offline

Howlin\' mad~ Mone

Beiträge: 106

08.01.2002 14:23
#2 RE:Nachbarschafts-Mobbing!!! Antworten
Mist, warum ist der Spruch wieder doppelt??? Sorry, sollte nicht sein. Teste mal, woran es liegen könnte...


Kein Hund wird bösartig geboren, er lernt nur das, was der Mensch ihm beibringt!

SLash Offline

..::Dissident::.. ^,^


Beiträge: 782

08.01.2002 17:46
#3 RE:Nachbarschafts-Mobbing!!! Antworten
Was mir so auf die schnelle einfällt ist folgendes:
Kostenlose Rechtsberatung bekommst du bei jedem Amtsgericht.
Du kannst einen/mehrere Immobilienmakler beauftragen, nach Abschluss kannst du mit diesem Makler eine Ratenzahlung vereinbaren (musst ja nicht vorher sagen *fg).
Hier im Board unter Urteile steht vielleicht ein Fall, der auf deine Situation zutrifft.

Würde derjenige, der dir das mit dem vergiften verraten hat, vor Gericht aussagen ?
Würde derjenige, der dir das mit dem Wandklopfen verraten hat, vor Gericht aussagen ?
Wenn ja, geh zur Rechtsberatung. Wenn nein, keine Chance!
Du könntest versuchen, Beweise gegen die Nachbarn zu sammeln... Eventuell dann eine Unterlassungsklage bewirken. Wenn du dich wehren willst, auf jeden Fall eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen.
Ansonsten würde ich den Nachbarn keine "neuen" Gründe liefern, um dich weiter zu nerven.
Versuche nach außen gelassen zu wirken, als ob dir das alles am Arsch vorbei geht...
Wenn du Glück hast, hören sie von alleine auf.
Wenn du eine Videokamera hast, kannst du die Hunde mal draussen "alleine" lassen und beobachten was passiert...

Unser Nachbar hat aufgegeben und ist seit paar Monaten ruhig.
______________________________________________________________________________________
Arroganz ist Ignoranz in Toleranz
© by http://pessiMIST.de
Der Hund mit seinem feineren Geruchsorgan kann Dinge riechen, von denen der Mensch nur träumen kann.

Rancher Offline

Lernender Welpe


Beiträge: 53

09.01.2002 01:31
#4 RE:Nachbarschafts-Mobbing!!! Antworten
Hallo Simone,
was Du schreibst ist mir nicht neu. So schlimm war es bei unserem 1. Haus in einer Wohnsiedlung zwar nicht, aber immerhin genug um uns ein "Haus in der Pampa" zu suchen.(Nur 2 sichtbare Nachbarn auf der anderen Straßenseite)
Der Kaufvertrag war gerade 1 Tag alt und wir gingen beim "neuen" Haus stolz mit unserer Eurasierhündin spazieren um die neue Umgebung kennenzulernen, da kam ein Jeep, drinnen 2 Jäger die uns ein totes Reh zeigten (angeblich von einem Hund gerissen)um uns sofort zu erklären "Ab sofort wird hier jeder Hund ohne Leine erschossen". Ich versuchte dem Jäger klar zu machen, daß er dann wohl seinen letzten Schuß abgegeben hätte, aber meine Frau hatte Angst. Trotzdem nahmen wir noch eine Findlingshündin auf bevor wir nach dem Umbau einziehen konnten.
Es stellte sich auch noch heraus, das der Kerl auch ein Nachbar war, nur ihm gehörte das andere Ufer unseres Baches, das Haus hinter Tannen versteckt.Bis er verstanden hatte, das ich es durchaus ernst meine, machte meine Frau oft Schlimme Szenen in den Feldern mit und kam häufig völlig fertig mit Bonny und Gina nach Hause.
Wir bekamen eine Anzeige von der Unteren Jagdbehörde zugestellt. Nach einigen Verhandlungen mit der Jagdbehörde bekam unser Jäger das Ding wie einen Bumerang zurück, sodaß er bei der Jagdbehörde antreten mußte und offensichtlich nur knapp seinen Jagdschein behielt. Die Krönung für unser Jägerlein war dann unser Rotti, den er für "Rasiermesserscharf" hält und glaubt ich hätte ihn seinetwegen angeschafft.
Der Jäger ist jetzt lieb (trotzdem bin ich wachsam), mit den anderen beiden Nachbarn (2mal Ordnungsamt, 1mal Polizei, 1 mal Tiefbauamt alarmiert)können mich mal (ich hab jedesmal Recht bekommen), jetzt habe ich Ruhe.
Ich will damit eigentlich nur sagen, egal wohin Du kommst, Du kannst immer und überall solche Spinner finden.
Versuch den Anführer Deiner bösen Nachbarn zu ermitteln und gründlich "abzuschießen" (so mußt Du Dich nur auf einen konzentrieren), dann gibt der Rest vermutlich Ruhe. So hat´s bei uns geklappt.
Viel Glück und laß Dich nicht zuviel ärgern

Rancher & Elvis


Elvis - King of Rotti & Roll

Simone Offline

Howlin\' mad~ Mone

Beiträge: 106

09.01.2002 13:14
#5 RE:Nachbarschafts-Mobbing!!! Antworten
Danke für die Tipps! Nun, beim Ordnungsamt habe ich nachgefragt, von denen her können meine Nachbarn mir nichts anhaben. Rechtschutzversichert bin ich auch bis oben hin. Ich habe den Nachbarn auch gesagt, mir ist egal, wenn sie es mit rechtlichen Schritten versuchen. Nur habe ich natürlich Angst, daß sich tatsächlich jemand findet, der sich wagt Gift auszulegen.
Mein Schäfermix (1 Jahr) wurde im Frühjahr gerade noch gerettet, auch 'ne Vergiftung und es war ein fürchterlicher Anblick. Der Not-TA sagte dann auch noch: Jaja, meistens kommen die Leute erst, wenn's schon zu spät ist! und dann heulte ich nur noch. Zum Glück ging alles gut, von den Kosten und dem Klinikaufenthalt mal abgesehen. Ich möchte nur nicht, daß nocheinmal sowas passiert. Weil ich dann wirklich glaube, daß dieser ominöse Mobbingchef seinen letzten Atemzug getan hat. Ich bin echt ein friedlicher Mensch, jedoch wenn sich jemand an meinen "Kleinen" vergreift sehe ich rot.
Nun ja, wir hoffen, in baldiger Zukunft ein Haus weiter draußen zu finden, wo es keine unmittelbaren Nachbarn gibt.
Danke, es hilft schon zu wissen, daß es noch mehr Nachbarschaftsmobbing-Betreiber und -opfer gibt, obwohl ich's keinem wünsche.
Viele liebe Grüße! Eure Simone


Kein Hund wird bösartig geboren, er lernt nur das, was der Mensch ihm beibringt!

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz