Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

 Aktuell  Aktuell  Pflegestellen  Pflegestellen  Tierheime  Tierheime  Medizin  Veranstaltungen  Veranstaltungen  Hundeschule  Hundeschule  Tierärzte  Tierärzte  Züchter

Das Board ist nur für registrierte Mitglieder voll zugänglich. Gäste haben nur eingeschränkten Zugang und sehen nicht alle Foren. Neuanmeldungen müssen erst per Email und durch einen Admin bestätigt werden (s.Hinweis bei der Anmeldung). Deshalb ist die Angabe einer gültigen Email-Adresse notwendig.

Euer Rottweiler Team

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 395 mal aufgerufen
 Allgemeines/Smalltalk
Heike Harms ( Gast )
Beiträge:

09.08.2001 10:36
Unfall mit Schäferhund Antworten
Sicherlich habt Ihr schon davon gehört, in Lutzhorn hat ein Schäferhund ein Kind getötet. Ein Unfall, der sich innerhalb der Familie ereignet hat. Der Besitzer des Hundes ist Vater des Kindes.
Wurde darüber bei Euch in der Zeitung berichtet? Im Hamburger Abendblatt nur mit einem kleineren Artikel, in der Beilage, die für den Kreis Pinneberg zuständig ist, in dem auch Lutzhorn liegt, waren 2 große objektive Berichte.
Wenn es ein Listenhund oder Rottweiler gewesen wäre, könnt Ihr Euch die Berichte vorstellen?
Bin ich da voreingenommen, oder sollen Unfälle mit Schäferhunden doch eher nicht so an die Öffentlichkeit?
Viele Grüße, Heike

Nadja ( Gast )
Beiträge:

09.08.2001 17:36
Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Hallo Heike,
hier im Radio wurde es als "bedauernswerter Zwischenfall" bewertet. Da standen mir gleich die Nackenhaare zu Berge. Egal ob SH, Rotti, Listenhund oder Zwergpudel: So etwas darf nicht passieren. Nur wer hat denn hier die Schuld? Der Hund sicher nicht. Wieder einmal war es der Mensch, der versagt hat. Nicht das Du mich falsch verstehst, der Vater hat trotz allem mein vollstes Mitgefühl. Und ich gebe Dir Recht, wäre es einer der besagten Hunde gewesen (Gott sei Dank nicht!!!) dann wäre wohl die Überschrift der Blöd-Zeitung: Bestien zerfetzten erneut ein Kind!!
Grüße


Nadja Thoma

Heike Harms ( Gast )
Beiträge:

09.08.2001 19:40
#3 Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Hallo Nadja,
ich bin in einem "Norddeutschen Mailkreis", hauptsächlich Hundehalter mit Listenhunden, jeder denkt an das Kind, aber jeder ist froh, das es kein Listenhund war.
Soll es vertuscht werden? Presseberichte eher weniger, und wenn wird immer der Rettungsversuch eines Schäferhundes angedeutet. Ist in die Hose gegangen, und wenn man dann eben richtig retten will, gibt es eben schon mal tiefe Fleischwunden!!!!!??????
Bei unserem 1. Hund hatte ich mal gebrochene Rippen, nicht vom Hund, vom Go-Cart fahren, ich kam aus dem spanischen Krankenhaus, wie schnell wußte er, der Rudelführer braucht jetzt besondere Vorsicht.
Die FDP hat eine kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt:
#########
Kleine Anfrage
Dr. Heiner Garg (FDP)
und Antwort der Landesregierung -

Obduktionen bei ungeklärten Todesfällen

Ich frage die Landesregierung:

1. Unter welchen Voraussetzungen und aufgrund welcher Rechtsgrundlage wird eine Obduktion bei ungeklärten Todesfällen angeordnet?

2. Wer entscheidet, wann eine Obduktion bei ungeklärten Todesfällen vorgenommen wird und handelt es sich hier um ein Ermessensentscheidung?

3. Wann ist ein öffentliches Interesse an der Durchführung einer Obduktion gegeben (bitte mit Aufzählung der Gründe, die für ein solches öffentliches Interesse sprechen)?

4.

a) Kann eine Obduktion vom Willen naher Angehöriger abhängig gemacht werden oder überwiegt regelmäßig ein öffentliches Interesse an der Durchführung einer Obduktion bei ungeklärten Todesfällen?

b) Wie ist aus Sicht der Landesregierung der im Flensburger Tageblatt vom 8. August 2001 geschilderte Fall zu beurteilen, dass sich die Eltern eines Kindes dagegen wehren mittels Obduktion feststellen zu lassen, ob ein Schäferhund ihr Kind vor dem Ertrinken gerettet oder tödlich verletzt hat – und besteht hier nach Auffassung der Landesregierung ein öffentliches Interesse an der Klärung der Todesursache?

- Falls nein, warum nicht?
Dr. Heiner Garg
#########
Die Antwort wird etwas dauern, sind ja Ferien.
Ich werde dann berichten. Die Rasselisten sind keine Lösung, unterstützt bitte Hundehalter, die auf Listen stehen!
Norddeutsche Hundehalter wollen dieses Unglück nicht verschweigen, will es die Presse??????
Die Presse, die offensichtlich stark von der Politik gelenkt wird?
Lest bitte:
http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.cgi?USER=user_110240&ACTION=view&ENTRY=997297837&mainid=997297837
Ich hoffe der Link klappt.
Viele Grüße,
Heike, die total gegen Rasselisten ist, und die denkt, Leute die sagen: "Uns betrifft es ja nicht!" sind mit dem "Dummbeutel" geschlagen!

Heike Harms ( Gast )
Beiträge:

09.08.2001 23:40
#4 Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Liebe Hundefreunde,
es paßt einfach dazu, kopiert aus Malkorbzwang.
Unterstützt Listies, wer keine kennt, weiß nicht, was sie durchmachen!!!!!
Viele Grüße, Heike
#######
Sehr verehrte Redaktion,

ich habe meinen Augen heute morgen nicht getraut, als ich die Meldung auf Seite 25 !!!!!! ganz unten (das letzte untere Drittel einer Zeitung wird kaum beachtet) entdeckt habe, dass wieder einmal ein guter deutscher Schäferhund ein Kind zu Tode gebissen hat. Das ist von 54 tödlichen Beissvorfällen seit 1968 der 27. Fall mit einem deutschen Schäferhund. Also 50 % !!! Die Population des deutschen Schäferhundes liegt bei weitem nicht bei 50 %, also beissen diese Tiere überproportional häufig !!!
Als letztes Jahr der tödliche Beissunfall mit Volkan geschah, sahen wir die grausigen Bilder im Minutentakt über die Bildschirme flimmern, wochenlang war es immer eine gute Schlagzeile auf S. 1 !!!!!! jedes Boulevardblättchens wert. Die Medien scheuchten so richtig den gemeinen Mop auf uns Listenhundehalter, die Auswirkungen dazu kennen Sie mittlerweile zur Genüge und ich erspare mir, da näher darauf einzugehen. Wir werden finanziell mit unserer Liebe zu den jetzt gelisteten Rassen abgezockt (Wesenstest, Sachkunde, Haltergenehmigungen, erhöhte Hundesteuer von einigen tausend Mark pro Jahr).
Können Sie mir bitte die unterschiedliche Behandlung durch die Medien erklären, wenn ein deutscher Hund ein deutsches Kind totbeisst oder wenn ein amerikanischer Hund eines kriminellen Türken ein türkisches Kind totbeisst ???
Der Vater des Kindes bekommt weder eine Anzeige wegen Verletzung der Aufsichtspflicht noch eine Anzeige wegen Körperverletzung mit Todesfolge, da er selbst Halter des Hundes war und die Pressestelle der Polizei den Vorfall als bedauerlichen Irrtum darstellt. Der Hund wurde bereits heute verbrannt und das Kind wird NICHT obduziert.
Ich bin sehr gespannt auf Ihre Antwort.
Ingrid Zindt mit 4 Listenhunde
PS: ich gehe nachher, wenn die Dunkelheit hereingebrochen ist, mit einem meiner Hunde auf einer grossen Wiese spazieren, würde ich ihnen nur den Maulkorb abnehmen, kann mir mein Hund weggenommen werden, u. U. wird er getötet. Ich riskiere 2 Jahre Knast und / oder 10.000 DM Bussgeld und mache mich strafbar !!!




cujo ( Gast )
Beiträge:

10.08.2001 05:49
#5 Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Hallo Heike!!
Über dieses Thema ärger ich mich schon länger. Es kann ja wohl nicht angehen, das die tötung eines Menschen durch einen Schäferhund nur ein Irrtum ist. Da sieht man mal wieder das der Schäferhund des deutschen liebster Hund ist auf den man nichts kommen lässt. Wir sind aber immer die bösen.



mfg Rotti Cujo
http://members.tripod.de/Rottifan99/Cujo

Mattie ( Gast )
Beiträge:

10.08.2001 13:12
#6 Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Zum Thema:
Hab ich doch schon immer gesagt: Es kommt nicht auf die Rasse an sondern auf die Erziehung.

Zu Cujo: Wo hast du denn das Bild von meinem AYK her
genau die gleiche Schwanzlänge und Statur!

ROTTIPOWER! - Rottweiler im Rettungswesen http://www.ROTTIPOWER.de

cujo ( Gast )
Beiträge:

10.08.2001 14:25
#7 Re: Mattie Antworten
Hi Mattie!
Das bin ich (Cujo) mit etwa 6 Monaten nach den ersten Schwimmversuchen.


mfg Rotti Cujo
http://members.tripod.de/Rottifan99/Cujo

SLash ( Gast )
Beiträge:

15.08.2001 20:06
#8 Re: Unfall mit Schäferhund Antworten
Sehe nur ich die Bilder von Cujo nicht, oder gibt es noch mehr ? *blödguck
Auf die HP von Cujo komme ich auch nicht. Ist angeblich nicht mehr auf dem Server.

Arroganz ist Ignoranz in Toleranz


© by SLash@rottweilerclub.de
Gerechtigkeit ist Utopie

 Sprung  


Mein Blog
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz